Freie Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur e.V.  

Mehrtägige Exkursionen 2017

Anzeige von 3 Terminen im Zeitraum vom 24.09.2017 bis 23.09.2018.
Hier klicken, um das komplette Programm 2017 anzuzeigen.

  

 

 
  Programm 2017
24.09.2017 bis 23.09.2018
 
   
  Kontakt & Erreichbarkeit  
   
 

Oktober Seitenanfang

2. Oktober 2017 - 6. Oktober 2017 In Kalender übernehmen. Nur diesen Termin anzeigen.
ME-WEb
DAS BIOSPHÄRENRESERVAT MITTELELBE - WELTKULTURERBE AN WILDEN UFERN

Leitung: Karl-Heinz Weber

Region Dessau-Roßlau - Wörlitz - Bitterfeld

Das Biosphärenreservat Mittelelbe in Sachsen-Anhalt ist Bestandteil des länderübergreifenden Biosphärenreser-vates Flusslandschaft Elbe. Den Ursprung bildet das Naturschutzgebiet „Steckby-Lödderitzer Forst“, das 1979 von der UNESCO gemeinsam mit dem Vessertal als ältestes Biosphärenreservat und Weltnaturerbe in Deutschland ausgewiesen wurde. 1988 wurde es um das Gartenreich Dessau-Wörlitz erweitert. Dieser Verbin-dung von Natur, Landschaftsplanung und Architektur wurde im November 2000 von der UNESCO zusätzlich das Prädikat als Weltkulturerbe verliehen. Wie keine andere Landschaft ist das Biosphärenreservat also nicht nur durch seine vielfältigen und „wilden“ Naturschätze, sondern auch durch seine bedeutenden historischen Parkanlagen geprägt, die seit mehr als 200 Jahren in ihrer harmonischen Verbindung mit der Natur unver-ändert erhalten geblieben sind.
Die einzigartige Naturbelassenheit und Biotopvielfalt der Elbtallandschaft, in Teilen auch seiner Nebenflüsse Mulde und Saale, ist Lebensstätte zahlreicher seltener Pflanzen und Tiere. Die Region ist geprägt durch die größten zusammenhängenden Hartholz-Auenwälder Mitteleuropas mit vom Aussterben bedrohten Arten wie Biber, Seeadler und Schwarzstorch. Charakteristisch sind gleichermaßen weite Wiesen mit Jahrhunderte alten Solitäreichen. Der Elbebiber ist das Symboltier des Biosphärenreservates. Er fand hier – fast ausgestorben – nach dem zweiten Weltkrieg sein letztes Rückzugsgebiet. Sein Bestand konnte sich inzwischen wieder auf etwa 1200 Tiere im Biosphärenreservat erholen.
Teilnahmerkreis: Fachleute aus Naturschutzverbänden, Umweltbildung, Natur-und Umweltschutz, Tourismus, Land- und Forstwirtschaft, Interessierte
Referenten: Referenten und Referentinnen aus verschiedenen Institutionen der Region

Teilnahmebeitrag: 350,- € inklusive Übernachtung/Frühstück, zzgl. Verpflegungskosten

Veranstalter/Anmeldung: NABU Schleswig-Holstein, Gruppe Büchen, c/o Karl-Heinz Weber, Kanalstraße 6
21514 Siebeneichen, Telefon 04158/651
Fax 04158/890023 E-mail: khpew@web.de

Die Anerkennung als Bildungsfreistellungsveranstaltung wurde beantragt. Lehrkräfte aus Schleswig-Holstein können für die Teilnahme an dieser Veranstaltung Dienstbefreiung beantragen.
Für Mitglieder des Naturschutzdienstes ist dies eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung.
Anmeldeschluss: 31. Juli 2017

(in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein und dem NABU Büchen)


November Seitenanfang

13. November 2017 - 20. November 2017 In Kalender übernehmen. Nur diesen Termin anzeigen.
ME-VÖI
VENEDIG IM WINTER – MIT TAGESAUSFLUG NACH PADUA UND BESUCH DER BIENNALE

Leitung: Dr. Stefan Vöhringer, Kunsthistoriker, Kiel

I. Gruppe

Fast schon magisch ist die Anziehungskraft des winterlichen Venedigs, vor allem in der zweiten Novemberhälfte ist die Serenissima besonders stimmungsvoll. Deshalb wollen wir auch im Jahre 2017 gemeinsam Gemälde berühmter venezianischer Meister bewundern, uns in den Gassen Venedigs gezielt verlaufen, Cicchetti und Spritz genießen und über den einen oder anderen Beitrag auf der berühmten Biennale diskutieren, die 2017 zum 57. Mal in Venedig stattfindet.
Der Ausflug aufs Festland führt in diesem Jahr nach Padua, das die Venezianer im Jahre 1404 eroberten und das nach Venedig selbst die wichtigste Stadt auf venezianischem Staatsgebiet gewesen ist.

(Die Reisedaten können sich bis um drei Tage verschieben. Sie hängen ab von den Flugplänen, die erst Mitte des Jahres 2017 veröffentlicht werden)

20. November 2017 - 27. November 2017 In Kalender übernehmen. Nur diesen Termin anzeigen.
ME-VÖII
VENEDIG IM WINTER – MIT TAGESAUSFLUG NACH PADUA UND BESUCH DER BIENNALE

Leitung: Dr. Stefan Vöhringer, Kunsthistoriker, Kiel

II. Gruppe

Fast schon magisch ist die Anziehungskraft des winterlichen Venedigs, vor allem in der zweiten Novemberhälfte ist die Serenissima besonders stimmungsvoll. Deshalb wollen wir auch im Jahre 2017 gemeinsam Gemälde berühmter venezianischer Meister bewundern, uns in den Gassen Venedigs gezielt verlaufen, Cicchetti und Spritz genießen und über den einen oder anderen Beitrag auf der berühmten Biennale diskutieren, die 2017 zum 57. Mal in Venedig stattfindet.
Der Ausflug aufs Festland führt in diesem Jahr nach Padua, das die Venezianer im Jahre 1404 eroberten und das nach Venedig selbst die wichtigste Stadt auf venezianischem Staatsgebiet gewesen ist.

(Die Reisedaten können sich bis um drei Tage verschieben. Sie hängen ab von den Flugplänen, die erst Mitte des Jahres 2017 veröffentlicht werden)


Zurück zu "Tagesexkursionen" Weiter zu "Knick-AG"

 

 
    Impressum +++ design 2001-2008 © by eike grunau - www.nyware.de